Apotheken-A

Corona Schnelltest Center
St. Martin Apotheke Germering

Hier können Sie einen Termin für einen Corona - Schnelltest in der St. Martin Apotheke Germering buchen

Sollte der Terminkalender nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.

FAQ zu Corona-Schnelltests in der St. Martin Apotheke

  • Wie kann ich einen Termin buchen?

    Einen Termin können Sie hier hier buchen.

    Sollte der Terminkalender nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier

  • Wo wird der Schnelltest durchgeführt?

    Der Schnelltest wird im Testzelt am Seiteneingang der St. Martin Apotheke durchgeführt:

    St Martin Apotheke
    Untere Bahnhofstrasse 38
    82110 Germering

  • Wo finde ich die Einverständniserklärung, die ich zum Termin mitbringen muss?

    Bitte drucken Sie folgende Einverständniserklärung aus und bringen diese zum Termin ausgefüllt mit: Einverständniserklärung drucken

  • Was mache ich, wenn ich keinen Drucker habe um die Einverständniserklärung zu drucken?

    Bitte kommen Sie einige Minuten vor ihrem Termin in die St. Martin Apotheke. Hier erhalten Sie die Einverständniserklärung, die Sie vor Ort ausfüllen können.

  • Wie erhalte ich mein Testergebnis?
  • Was muss ich bei einem positivem Testergebnis beachten?

    Bitte begeben Sie sich unverzüglich nach Kenntnisnahme des Ergebnisses in häusliche Quarantäne (§3 Corona-Verordnung Absonderung). Verstöße gegen die angeordnete Quarantäne werden mit Bußgeldern nach IfSG geahndet.

    Ein positives Schnelltestergebnis muss durch eine PCR-Untersuchung bestätigt werden. Dies dient der Sicherstellung der Meldung an die Gesundheitsbehörden.

  • Welcher Test wird verwendet?

    Wir verwenden für den Test nur hochwertigste und unabhängig getestete Produkte. Diese Produkte sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Antigen-Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2. Hier werden nur solche Tests gelistet, welche durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit dem Robert-Koch Institut (RKI) festgelegte Mindestkriterien für Antigen-Tests erfüllen.

  • Wie funktioniert der Schnelltest?

    Schnelltests weisen Virusbestandteile in einer Abstrichprobe der zu testenden Person nach und funktionieren ähnlich wie ein Schwangerschaftstest.

    Dafür wird ein Abstrich im hinteren Nasen-Rachenraum gesammelt und auf einen Testträger aufgebracht.

  • Warum kann ich den Schnelltest nicht einfach selbst durchführen?

    Die Aussagekraft des Tests ist entscheidend von der korrekten Durchführung des Abstrichs abhängig. Da die Probe an der Rachenhinterwand oder im hinteren Nasen-Rachenraum entnommen werden muss, ist es unwahrscheinlich, dass man dies an sich selbst oder anderen ohne vorherige Schulung korrekt durchführt. Wird zu wenig Probenmaterial oder an der falschen Stelle entnommen, ist die Aussagekraft des Tests stark eingeschränkt.

    Daher ist der Verkauf des Tests an Privatpersonen auch gesetzlich untersagt.

  • Wie wird der Abstrich entnommen?

    Unser medizinisch-geschultes Personal führt ausschliesslich einen nasopharyngealen (Nasen-Rachen) Abstrich durch.

  • Worin liegt der Vorteil eines Schnelltests?

    Aufgrund der Funktionsweise des Schnelltests liegt das Ergebnis bereits nach ca. 15 Minuten vor und sind in großer Zahl verfügbar. Studien zeigen, dass beim Patienten häufig schon vor dem Auftreten von Symptomen eine sehr hohe Viruskonzentration im Rachenbereich vorliegt. Diese Patienten sind also schon vor dem ersten Auftreten von Symptomen sehr ansteckend für andere (präsymptomatische Infektion).

    Manche Menschen hingegen zeigen keine Symptome, sind aber trotzdem ansteckend für andere Personen (asymptomatische Infektion).

    Schnelltests können daher die Chance erhöhen, Personen zu identifizieren, die unwissentlich möglicherweise andere Menschen anstecken könnten.

  • Was ist der diagnostische Unterschied zwischen einem PCR-Test und einem Antigen-Schnelltest?

    Antigen Schnelltest

    Was? Nachweis Virus-Protein

    Wie? Reaktion von (Test-)Antikörpern (AK) gegen Virus-Protein

    Mögliche Aussage:

    • Virus-Protein liegt vor
    • In höherer Konzentration (> 1 Mio. Kp/mL hoch 3)
    • Erhöhte Wahrscheinlichkeit andere zu infizieren

    PCR

    Was? Nachweis Virus-Erbgut (RNA)

    Wie? Vervielfältigung der viralen RNA

    Mögliche Aussage:

    • Virus-Protein liegt vor
    • Auch in niedrigen Konzentrationen
    • Patient infiziert